ProCall Enterprise 7.0 – die wichtigsten Neuerungen im Überblick

ProCall Enterprise 7.0 – die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Ab dem 1. Juni 2020 wird die nächste Generation 7.0 der Unified Communications & CTI Software Suite ProCall Enterprise aus dem Hause ESTOS erhältlich sein. Im Gepäck: Jede Menge spannende und smarte Features sowie ein neuer, frischer Look.
Hier finden Sie bereits jetzt alle wichtigen Neuerungen auch einen Blick:

  • Optimierte Benutzeroberfläche
  • Präsenzprofile in unterschiedlichen Darstellungsformen
  • Chat-Funktionen: Teilen sowie Weiterleiten von Inhalten, Dateien, Bilder und Videos 
  • Zentrale Konfiguration von Favoriten, Monitorinhalten und Tasten über den Administrator
  • Smart Working: Mit ProCall Enterprise flexibel und unabhängig vom Standort kommunizieren und zusammenarbeiten – insbesondere auch im Homeoffice

Sie möchten mehr erfahren? Wir beraten Sie gern zu Ihren Möglichkeiten mit der kommenden Version 7.0.
Rufen Sie uns an unter 02351 91844-0 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@e-komm.net.

Über ProCall Enterprise von ESTOS:

ProCall Enterprise vereint alle wichtigen Kommunikationswege in einer einzigen Anwendung. Mit der Software lässt sich via PC das Telefon steuern. Sie können die Audio-/Video-Chat-Funktion nutzen, den eigenen Bildschirm mit anderen Personen teilen, die Präsenzen der Kolleginnen und Kollegen sehen sowie eigene Statusinformationen setzen. Zudem liefert estos Softphone Funktionen auf SIP-Basis sowie die Möglichkeit, Geschäftsprozesse zu integrieren und CRM-, ERP- oder Branchensoftware einzubinden. Kommunizieren Sie des Weiteren direkt über Webseiten und integrieren Sie Fax, Voice Mailbox und SMS.

Statement des Unternehmens zur Corona-Krise

Statement des Unternehmens zur Corona-Krise

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, werden aktuell seitens der Landesregierung NRW täglich neue kontaktreduzierende Maßnahmen ergriffen. Diese notwendigen Schritte führen zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Insbesondere für die Wirtschaft – ob Konzerne, Mittelständler oder Kleinstunternehmen – ist die Corona-Krise eine ernsthafte Herausforderung. Wie lange diese Situation anhalten wird ist heute nicht absehbar. Auch wir als Unternehmen werden uns auf die jeweils aktuellen Gegebenheiten einstellen müssen.

Was wir unseren Kunden jedoch unsererseits – zum heutigen Stand – hinsichtlich der reibungslosen Aufrechterhaltung ihrer Telekommunikation mit auf den Weg geben wollen:

Wir, das Unternehmen E-KOMM IT & Kommunikation, sorgen mit unseren Dienstleistungen für die Sicherstellung „Kritischer Infrastrukturen“. Diese werden definiert als „Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden.“[1] Die Kritischen Infrastrukturen sind in der BSI KritisV[2] bestimmt worden und gesetzlich festgelegt. Neben Bereichen wie Energie, Wasser und Ernährung zählt hierzu u. a. auch der Sektor Informationstechnik und Telekommunikation. Somit genießt die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit dieses Bereiches eine hohe Priorität. Alle möglichen Szenarien der Einschränkung unseres Betriebs bedürfen entsprechend einer gesonderten Betrachtung und Entscheidungsfindung.

Aus diesem Grund sind wir zuversichtlich, unseren Kunden auch weiterhin als starker Partner an ihrer Seite mit Know-how und Engagement vollumfänglich zur Verfügung stehen zu können.

Wir wünschen unseren Kunden Gesundheit und Kraft sowie für alle Herausforderungen, die die Zukunft bringen wird, nur das Beste.

Carsten Engel (Geschäftsführung)

und das gesamte Team von E-KOMM IT & Kommunikation


[1] https://www.kritis.bund.de/SubSites/Kritis/DE/Einfuehrung/einfuehrung_node.html

[2] https://www.gesetze-im-internet.de/bsi-kritisv/BJNR095800016.html

Neu bei E-KOMM: Disponentin Chantal Zimatt

Neu bei E-KOMM: Disponentin Chantal Zimatt

Wir freuen uns, Chantal Zimatt als neue Mitarbeiterin bei E-KOMM begrüßen zu dürfen.  Ihre Zuständigkeitsbereiche sind die Disposition und das Auftragsmanagement. Wir wünschen ihr viel Erfolg für ihre kommenden Aufgaben und heißen sie herzlich Willkommen!

Alle Kontaktinformationen finden Sie HIER.

Neu bei E-KOMM: Frank Steinhauer verstärkt das Team

Neu bei E-KOMM: Frank Steinhauer verstärkt das Team

Wir freuen uns, Frank Steinhauer als neuen Mitarbeiter bei E-KOMM begrüßen zu dürfen.  Er verstärkt ab sofort unser Vertriebs-Team.
Wir wünschen ihm viel Erfolg für seine kommenden Aufgaben und heißen ihn herzlich willkommen!

Alle Kontaktinformationen finden Sie HIER.

E-KOMM sponsert Sportgeräte für die Herscheider Dorfwiesen

E-KOMM sponsert Sportgeräte für die Herscheider Dorfwiesen

E-KOMM IT & Kommunikation ist mit der Region fest verwurzelt. Sich für sie einzusetzen hat für das Unternehmen einen hohen Stellenwert. Deshalb hat E-KOMM jetzt die Erweiterung der Dorfwiesen in Herscheid mit finanziellen Mitteln unterstützt.

Die Dorfwiesen wurden 2016 gebaut und beherbergen einen Spielplatz mit Klettergerüst, Rutschen und Trampolin, einen Basketballplatz sowie einen Teich mit Sitzbänken. Spielgeräte, an denen sich Erwachsene sportlich betätigen können, fehlten bisher jedoch. Um dem Abhilfe zu verschaffen, ließ E-KOMM in Zusammenarbeit mit weiteren Sponsoren jetzt drei moderne Sportgeräte sowie drei Turnstangen installieren.

Ein Mehrwert für die ganze Familie. Während die Kinder im Sand buddeln, können sich die Eltern nun an Auf- und Umschwung üben. „Die Dorfwiesen fördern den Austausch unter den Menschen, egal ob groß oder klein. Zudem bieten sie ein breites Sport- und Bewegungsangebot. Das wollen wir unterstützen“, erklärt E-KOMM Geschäftsführer Carsten Engel. Für die Dorfwiesen sieht er noch weiteres Potential: „Mein Wunsch wäre ein Balancierparcours mit mehreren Stationen.“

Ein Bericht der Lüdenscheider Nachrichten von Samstag, dem 13.07.2019, ist HIER nachzulesen.

Foto: LN

True Conference Delight – mit dem neuen Konferenztelefon Konftel 800

True Conference Delight – mit dem neuen Konferenztelefon Konftel 800

Es gibt einen Neuzugang im Produktportfolio von Konftel: Das Konftel 800 läutet als hybrides Konferenztelefon eine neue Generation von Konferenzgeräten ein. Es ermöglicht BYOD und kann über SIP, USB und Bluetooth® LE verbunden werden. Die Touch-Oberfläche sorgt für eine benutzerfreundliche Bedienung. Diese ist dank Icons zudem intuitiv. LEDs zeigen durch unterschiedliche Farben den Telefonstatus an. Auch das Klangerlebnis ist wegweisend. Die OmniSound®-Technologie von Konftel lässt das Gefühl der natürlichen Anwesenheit aller Konferenzteilnehmer entstehen – unabhängig von der Raumgröße. Zusätzlich können zwei Konftel Smart Microphones angeschlossen werden, die den Aufnahmebereich vergrößern. Ebenfalls möglich ist es – mit der Daisy-Chain-Funktiondrei Konftel 800-Einheiten zu verbinden. Dies führt zu einer maximalen Abdeckung des Wiedergabe- und Aufnahmebereichs. So sind Meetinggrößen mit mehr als 20 Personen problemlos realisierbar. Das Konftel 800 wurde für sein Design mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.

Abdeckung mit Audioerweiterung:

Meetinggröße: mehr als 20 Personen

Anschlüsse:

  • SIP
  • USB 3.0
  • Bluetooth®
  • NFC für einfaches Pairing
  • Anschluss von Konftel Smart Microphones
  • Daisy-Chain-Verbindungen
  • Power over Ethernet


Funktionen:

  • OmniSound®
  • Benutzerfreundliche Touch-Oberfläche
  • Einfache Steuerung von Gerät und Konferenzen über die Konftel Unite App
  • Unterstützt Konftel Smart Microphones
  • Daisy-Chain-Funktion für maximale Abdeckung
  • USB für PC-basierte Collaboration
  • Hybrid: schaltet Meeting-Software mit Telefonverbindungen zusammen
  • Integrierte Bridge-Funktion für bis zu 5 Verbindungen
  • Effiziente, skalierbare Provisionierung
  • Kostenlose Software-Aktualisierung

Sie möchten mehr erfahren? Rufen Sie uns jederzeit gern an unter 02351 91844-0.
Wir versorgen Sie mit allen Informationen rund um das Produkt und seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

ProCall 6 Enterprise: Service Release 3

ProCall 6 Enterprise: Service Release 3

Ab sofort ist das Service Release 3 von ProCall Enterprise als Download auf der Website von estos verfügbar. Es beinhaltet Verbesserungen in der Softphone Nutzung sowie in der Mobile-App.

Alle Neuerungen im Überblick:

SIP-Softphone

  • Bei abgemeldetem Client – Administrativ vorgegebene Rufumleitung zu einem anderen Telefon oder an den ixi-UMS Anrufbeantworter möglich
  • Update des Media Servers: Größere Stabilität, Erweiterbarkeit und Performance sowie Unterstützung von Web RTC 1.0
  • Freigabe für das Softphone an Asterisk-basierenden Anlagen
  • Über einen Audio-/Video-Wizard am Windows Client können Sie einstellen, welches Gerät (Lautsprecher des Laptops, Basisstation des Headsets oder das Busylight) ein akustisches Signal gibt, wenn Sie angerufen oder per Video angechattet werden
  • Verbesserung des Verhaltens des Gesprächsfensters bei weitergeleiteten und gehaltenen Anrufen

 

Mobile-App

  • Leitungen mit unterschiedlichen Nummern können individuell benannt werden, beispielsweise GSM für die Mobilnummer oder SIP für die Softphone-Nummer
  • Default-mäßig können Sie einstellen, über welche Rufnummer Sie einen Anruf vom Handy aus tätigen möchten.

 

HIER geht’s zum Download (Weiterleitung zu estos).

 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an unter 02351 91844-0. Das E-KOMM-Team hilft Ihnen jederzeit gern weiter.

Ausbildung 2019: Wir begrüßen Alexander Rößler, Laura Hallermann und Sven Nickel im E-KOMM-Team

Ausbildung 2019: Wir begrüßen Alexander Rößler, Laura Hallermann und Sven Nickel im E-KOMM-Team

Wir freuen uns über drei neue Gesichter im Team von E-KOMM IT & Kommunikation. Alexander Rößler, Laura Hallermann und Sven Nickel beginnen diesen August ihre Ausbildung zum IT-Systemelektroniker bzw. zur Kauffrau für Büromanagement bei uns im Unternehmen. Wir wünschen allen Dreien einen erfolgreichen Start ins Berufsleben und heißen sie herzlich willkommen im Team!

Mehr über unsere drei neuen Azubis erfahren Sie nachfolgend in den Blitzinterviews:

Welche Ausbildung trittst du bei E-KOMM an?

IT-Systemelektroniker

Weshalb fiel deine Wahl auf diesen Beruf?

Mit dieser Ausbildung kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Mich hat schon immer alles interessiert, was mit Technik zu tun hat.

Und weshalb auf E-KOMM?

Mir wurde von der Firma E-KOMM berichtet. Ich besuchte die Website, stellte mich vor und ergriff die Chance ein 3-Tages-Praktikum zu absolvieren. Dabei durfte ich die Arbeit als IT-Systemelektroniker kennenlernen. So bin ich beispielsweise mit einem Techniker zu einem Einsatz gefahren, was mir großen Spaß machte.

Wie war dein Start bei E-KOMM?

Sehr gut! Alle Mitarbeiter haben mich freundlich empfangen und mir ihre Hilfe angeboten.

Worauf freust du dich in Zukunft bei E-KOMM?

Auf die gute Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen. 

Deine Hobbies nach Feierabend?

Klavier spielen. Abends darf dann die Spielrunde am Computer mit meinen Freunden aber auch nicht fehlen. Zudem lerne ich eigenständig Programmiersprachen.

Ein persönliches Motto?

Immer positiv denken. Achtsam sein, um Überraschungen zu vermeiden. Sich niemals unterkriegen lassen.

Welche Ausbildung trittst du bei E-KOMM an?

Kauffrau für Büromanagement

Weshalb fiel deine Wahl auf diesen Beruf?

Dieser Beruf hat mich von Anfang an interessiert. Mir macht die Arbeit am PC Spaß. Zudem organisiere ich gern. Schon in der Schule lag mein Fokus auf dieser Fachrichtung.

Und weshalb auf E-KOMM?

Ich bin durch Social Media auf das Unternehmen aufmerksam geworden. Zudem hat die Website einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht.

Wie war dein Start bei E-KOMM?

Super! Auch wenn ich ziemlich nervös war. Aber meine neuen Arbeitskollegen haben mich herzlich aufgenommen.

Worauf freust du dich in Zukunft bei E-KOMM?

Ich freue mich darauf, viele neue, spannende Dinge zu erlernen und zu erleben sowie letztlich meine Ausbildung hier erfolgreich abzuschließen.

Deine Hobbies nach Feierabend?

Zeit mit meinen Freunden verbringen.

Welche Ausbildung trittst du bei E-KOMM an?

IT-Systemelektroniker

Weshalb fiel deine Wahl auf diesen Beruf?

Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, da ich mich auch in meiner Freizeit am liebsten mit Technik beschäftige. Die rasante Entwicklung in diesem Bereich fasziniert mich.

Und weshalb auf E-KOMM?

Ich habe ein Langzeitpraktikum bei E-KOMM absolviert und dabei festgestellt, dass mir nicht nur der Beruf als solches gefällt, sondern auch die Art und Weise, wie ich hier auf diesen vorbereitet werde. Ich bin mir sicher, dass ich hier sehr viel lernen werde.

Wie war dein Start bei E-KOMM?

Mein Start bei E-KOMM ist gut verlaufen. Ich fühle mich hier sehr wohl.

Worauf freust du dich in Zukunft bei E-KOMM?

Ich freue mich auf einen spannenden und erfolgreichen Verlauf der Ausbildung.

Deine Hobbies nach Feierabend?

Da erledige ich gern Arbeiten am Computer bzw. im Heimnetz. Oft helfe ich auch der Familie bei technischen Problemen aus.

Ein persönliches Motto?

Just do IT!


1 2 3